Trockenfrüchte

 Startseite
 Tee - Kräuter - Gewürze
 Über uns
 Präsente
 Arzneimittel
 Sortiment
 Download
 Werkverkauf
 Kontakt

 
Individueller Service ist unsere Stärke!   Drucken  E-mail 

Das DKGV-Gütesiegel wird nur Unternehmen erteilt, welche die hohen fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllen. Mehr darüber ...

Erteilungsbedingungen

 

Das DKGV-Siegel wird nur erteilt, wenn die nachfolgenden persönlichen und fachlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Soweit dort der Begriff "Mitgliedsfirma" verwendet wird, müssen die persönlichen Voraussetzungen in der Person des Inhabers der Einzelfirma oder des Geschäftsführers einer juristischen Person gegeben sein.

 

Die Erteilung des DKGV-Siegels setzt folgendes voraus:

 

1.     Die Mitgliedsfirma ist binnen der letzten 10 Jahre nicht wegen einer Straftat gegen einschlägige gesetzliche Vorschriften, namentlich

-          Lebensmittelgesetz,

-          Arzneimittelgesetz,

-          Gewerbeordnung,

-          Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb,

-           

      und/oder auf diese Gesetze gestützte Rechtsverordnungen, rechtskräftig zu Freiheits-

     strafe oder Geldstrafe verurteilt worden.

 

2.     Die Mitgliedsfirma verfügt über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in der ausgeübten oder einer vergleichbaren Tätigkeit.

 

3.     Ist zur Berufsausübung oder zur Ausübung des Gewerbes eine besondere Genehmigung erforderlich, so ist die Mitgliedsfirma im Besitz einer solchen. Im Falle des Einzelhandels mit freiverkäuflichen Arzneimitteln liegt ein Sachkundenachweis gemäß § 50 AMG vor.

 

4.     Die Mitgliedsfirma informiert sich ständig durch allgemein zugängliche Quellen, inbesondere jedoch durch Kenntnisnahme der in den Verbandsrundschreiben mitgeteilten Informationen und angebotenen Unterlagen, über rechtliche und fachspezifische Entwicklungen und Neuerungen. In Zweifelsfragen, insbesondere rechtlichen Inhalts, zieht sie den Verband zu Rate.

 

5.     Die Mitgliedsfirma ist über die in Ziffer 4. genannten Voraussetzungen hinaus stets bemüht, sich fachlich weiterzubilden. Sie trägt dafür Sorge, daß auch die Mitarbeiter - etwa durch interne Schulungen - fachlich auf dem laufenden gehalten werden.

 

6.     Die Mitgliedsfirma ist stets um einen korrekten und freundlichen Umgang mit Kunden und Abnehmern bemüht. Sie trägt dafür Sorge, daß ihre Mitarbeiter entsprechend verfahren.

 

7.     Die Mitgliedsfirma trägt bereits bei der Personalauswahl dafür Sorge, daß die Mitarbeiter über alle fachlich notwendigen oder gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen verfügen. Die Mitgliedsfirma trägt für die erforderliche Überwachung ihres Personals Sorge, insbesondere im Hinblick auf bestehende gesetzliche Vorschriften, z.B. im Bereich der Lebensmittelhygiene oder der arzneimittelrechtlichen Vorschriften.

 

8.     Die Mitgliedsfirma misst der Qualität der angebotenen Ware die größte Bedeutung zu. Bei Qualitätsrügen seitens der Kunden/Abnehmer wird die Mitgliedsfirma stets um Aufklärung der Ursachen bemüht sein und gegebenenfalls beim Vorlieferanten auf notwendige Verbesserungen drängen. Gegebenenfalls schließt sie solche Firmen als Vorlieferanten aus, deren Produkte kundenseitig Anlaß zu mehr als üblichen Beanstandungen gegeben haben.

 

Quelle: DKGV Deutscher Kräuter- und Gewürzhändler-Verband e.V.                       April 2006


 

Kräutertee, Arzneikräuter, Schokonüsse
Teeaufgussbeutel, Wellnesskräutertee, Wellnessprodukte